Seite wählen

Ruapehu – Tongariro

Mit seinem breiten Angebot an alpinen und wassergebundenen Aktivitäten ist Ruapehu ein einzigartiges Reiseziel das ganze Jahr über. Erleben Sie bezaubernde Wasserfälle, erkunden Sie die zahlreichen Wanderweg oder gehen Sie auf eine aufregende Mountainbike- oder Kanutour. Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich mit der Natur zu verbinden.

In der Mitte der Nordinsel gelegen ist die Region Ruapehu sowohl von Auckland als auch von Wellington aus gut erreichbar.

Tongariro Nationalpark

Der Tongariro-Nationalpark, der in der Mitte der Nordinsel liegt und fast 80.000 Hektar umfasst, ist ein UNESCO-Weltnaturerbe mit beeindruckenden Landschaften. In der Mitte thront der schneebedeckte Kegel des Mt. Ruapehu, an seinen Flanken liegen die kleineren Vulkane Mount Ngauruhoe und Mount Tongariro. Die Gegend bietet viele Aktivitäten und Outdoorabenteuer. Die wohl beliebteste Aktivität im Park ist Wandern. Neuseelands landschaftliche Vielfalt beeindruckt bei der Tageswanderung Tongariro Alpine Crossing mit verschiedenen Vegetationszonen. Diese Tageswanderung ist wohl eine der bekanntesten des Landes. Der Weg führt über alpine Wiesen hinauf und weiter über eine unwirkliche Landschaft aus Vulkankratern, türkisfarbenen Seen und buntem Vulkangestein. Der Tongariro Nationalpark diente Peter Jackson als Kulisse für die düstere Region Mordor in Mittelerde.

Wanderweg Tongariro Alpine Crossing

Whanganui Nationalpark

Der Whanganui National Park ist reich an Māori und europäischer Geschichte. Das vom mächtigen Fluss Whanganui umspülte Gebiet bietet eine Vielzahl von familienfreundlichen und abenteuerlichen Aktivitäten für jeden Geschmack. Von ein- bis mehrtägigen Wanderungen bis hin zu einer Reise in die Vergangenheit auf dem einzigartigen Mangapurua-Radweg zur Bridge to Nowhere oder der „Great Walk“ Kanusafari „Whanganui Journey“ in Neuseeland. Der Fluss Whanganui entspringt als Gebirgsbach hoch auf dem Mount Tongariro im Tongariro Nationalpark, sammelt Wasser vom Mount Ngāuruhoe und Mount Ruapehu, bevor er durch das zentrale Vulkanplateau in Richtung Taumarunui fließt. Durch zahlreiche Zuflüsse schwillt er zu einem mächtigen Fluss und wendet sich schließlich nach Süden. Als längster schiffbarer Fluss Neuseelands durchquert er auf seiner kurvenreichen Reise durch den Whanganui Nationalpark mehr als 200 km Landschaft und mündet schließlich bei Whanganui in die Tasmanische See.

Kanufahrt Whanganui River

Ohakune Old Coach Road

Die geschichtsträchtige Route namens Old Coach Road wurde ursprünglich von Pferdekutschen als Verbindungsstrecke zwischen zwei Bahnhöfen der unvollendeten North Island Trunk Line genutzt. Diese Passage wurde mit der Fertigstellung der Eisenbahn überflüssig und war fast 100 Jahre fast in Vergessenheit geraten. Seit ihrer Wiederentdeckung und Restaurierung im Jahr 2002 erfreut sich die Ohakune Old Coach Road bei Radfahrern und Wanderern immer größerer Beliebtheit. Grund dafür sind ihre Vielseitigkeit, die reiche Geschichte, die entlang der Strecke vermittelt wird, und die einmalige Gelegenheit, über das beeindruckende Hapuawhenua-Viadukt zu radeln, die in den frühen 1900er Jahren die größte hölzerne Eisenbahnbogenbrücke der Welt war.

Radweg Ohakune Old Coach Road

Radweg Mountains-to-Sea

Der Mountains to Sea Cycle Radweg führt vom Mount Ruapehu, entlang der historischen Ohakune Old Coach Road, zur faszinierenden Bridge to Nowhere sowie zu den Jetboot- und Kajak-Transportmöglichkeiten für die Whanganui River Verbindung nach Pipiriki. Von dort aus folgen Sie der malerischen Whanganui River Road und genießen die Schönheit der Gegend, bevor Sie in Whanganui am Tasmanischen Meer ankommen. Vier Tage / 3 Nächte sollte man einplanen, um die 1.600 Höhenmeter auf dem fast 200 km langen Radweg zu meistern.

Radweg Mountains to Sea

Taumarunui & Forgotten World Railway

Die von Büschen gesäumten Flüsse Whanganui und Ongarue heißen Besucher in Taumarunui, der größten Stadt der Region Ruapehu, willkommen. Ursprünglich eine Maori-Siedlung verband sie über die beiden Flüsse wichtige Kanurouten mit Siedlungen im Inneren der Nordinsel. Heute ist Taumarunui vor allem für seine Eisenbahngeschichte, die Landwirtschaft, die Weberei, den Golfsport und neuerdings auch für seine Radwege bekannt. Entdecken kann man die herrliche Hinterlandschaft bei einer Fahrt entlang der Forgotten World Railway. Diese kann entweder mit dem Besuch einer Lavenderfarm, einem Bummel durch die selbsternannte Republik Whangamomona oder einer Kanufahrt verbunden werden. Radfahrer können dem Timber Trail von den Piropiro Flats nach Ongarue folgen. In Taumarunui startet auch der Forgotten World Highway, der sich teils ungeteert durchs Hinterland bis zur Region Taranaki windet. Man passiert dabei auch die selbsternannte Republik Whangamomona. Dort lohnt sich einen Bummel durch den Ort und eine Einkehr ins Restaurant des Whangamomona Hotels.

Forgotten World Rail Cart

Gerne bauen wir diese herrliche Region in Ihre Reise ein. Lassen Sie sich von unseren Reisevorschlägen inspirieren oder fragen Sie Ihre ganz individuelle Rundreise an!

Schreiben Sie uns Ihre Reisewünsche!

Reiseanfrage / Kontakt

089 / 740 047 52
Nachricht senden

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie 1x im Monat Infos über Neuseeland und unsere Reiseangebote – so verpassen Sie nichts. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden.

Jetzt anmelden!